Mit Kindern die Natur entdecken

Machen Bewegung
Lesedauer 3 min. Lesedauer

Frische Luft, Bewegung, Tiere und Pflanzen kennenlernen: Es gibt viele gute Gründe, mit Kindern die Natur zu erleben. Wir haben ein paar Tipps für Sie zusammengestellt, was Sie mit Ihrem Kind (oder auch mit den Kindern in Ihrer Kita) unternehmen können, um die Natur und ihre verschiedenen Facetten zu entdecken.

Spaziergänge unternehmen

Am besten lassen sich Dinge entdecken, indem man sie erlebt! Also ab in die Natur. Machen Sie Spaziergänge mit Ihrem Kind: an den nächsten Bach, in den Wald, über Felder oder an den Strand. Geben Sie Ihrem Kind Zeit und Raum, die Umgebung auf sich wirken zu lassen und alles ordentlich auszukundschaften. Lauschen Sie gemeinsam, welche Geräusche zu hören sind. Welche Tiere, Pflanzen, Farben, Gegenstände gibt es zu sehen? Wie riecht die Natur hier? Ihr Kind wird feststellen, dass verschiedene Orte in der Natur unterschiedlich riechen, es andere Dinge und Pflanzen zu sehen gibt und dass sich dadurch auch die Geräusche ändern. Es entdeckt Wassertiere, Landtiere und Tiere in der Luft, verschiedenste Pflanzen und vieles mehr und erlebt die Natur hautnah.

Wildparks und Bauernhöfe, öffentliche Beete und Gärten besuchen

Ihr Kind möchte wissen, woher die Milch kommt oder wo die Rehe wohnen? Dann unternehmen Sie einen Ausflug zum nächsten Bauernhof oder zu einem Wildpark in Ihrer Nähe. Erkundigen sich aber vorher, ob Besuche erwünscht sind und ob es dafür bestimmte Zeiten gibt. Bauernhöfe, die ihre Tore für Besucher öffnen, vermerken dies häufig auf ihrer Website im Internet. Sie wohnen in der Stadt und können keine langwierigen Ausflüge unternehmen? Auch hier gibt es öffentliche Gärten (z. B. Botanische Gärten) oder Parks, in denen es verschiedenste Pflanzen und manchmal auch Schmetterlinge zu entdecken gibt. In manchen Städten gibt es Initiativen, die Beete für die Öffentlichkeit zugänglich machen. Hier kann Ihr Kind das ganze Jahr über beobachten, wie Gemüse, Obst und Beeren angebaut, gepflegt und geerntet werden. Oft kann können Sie mit Ihrem Kind hier auch selbst Hand anlegen und das Gärtnern selbst erleben.

Insektenzuhause oder Vogeltränke im Garten oder auf dem Balkon aufstellen

Geben Sie Insekten ein neues Zuhause. Es gibt vorgefertigte Insektenhäuschen, die Sie kaufen und aufstellen können – Sie können diese aber auch selbst bauen. Bestimmte Blumenarten ziehen Schmetterlinge, Bienen und andere Insekten zusätzlich an. So kann Ihr Kind die kleinen Lebewesen beobachten. Mit einer Vogeltränke locken Sie auch Vögel an, die sich darin putzen und baden. Wenn Sie die Beobachtungen noch spannender machen möchten: Finden Sie gemeinsam mit Ihrem Kind heraus, welche Vögel die Tränke besuchen. Ein kleines Buch zur Vogelkunde hilft hier weiter.

Ihr Kind als Gärtner

Blumen gießen, Äpfel aufsammeln, Beeren pflücken, Pflanzen winterfest machen. Im Garten oder auf dem Balkon gibt es das ganze Jahr etwas zu tun – auch für kleine Helfer. Nehmen Sie Ihr Kind beim nächsten Gärtnern mit und lassen Sie sich helfen. So ergeben sich viele Beobachtungen und Fragen und Sie können die Liebe zur Natur früh mit Ihrem Kind teilen. Ihr Balkon ist zu klein und Sie haben selbst keinen Garten? Dann fragen Sie doch bei Ihren Freunden, Familien oder Nachbarn nach, ob diese einen haben und ob Sie mit Ihrem Kind zu Besuch zum Gärtnern kommen dürfen.

Über die Natur sprechen

Nach oder während all Ihrer gemeinsamen Unternehmungen ist eines besonders wichtig: Sprechen Sie mit Ihrem Kind über das, was es beobachtet. Versuchen Sie, die kindlichen Fragen zu beantworten: Wie entsteht ein Regenbogen? Warum geht die Sonne auf und wieder unter? Was ist ein Stern? Warum werden die Blätter im Herbst rot? Warum können Fische unter Wasser atmen?

Sie wissen eine Antwort selbst nicht? Dann gehen Sie mit Ihrem Kind auf Entdeckungsreise: Lesen Sie aus einem Kinderbuch zu dem Thema vor. Oder recherchieren Sie die Informationen selbst und versuchen Sie, diese Ihrem Kind altersgerecht weiterzugeben. Durch die Zeit mit Ihrem Kind und das gemeinsame Lernen entdecken Sie die Natur – und Sie stärken spielerisch Ihre Verbindung zu Ihrem Kind.

Jetzt bewerben!