Gesundheit der ErzieherInnen

Machen Verhältnisprävention
Lesedauer 3 min. Lesedauer

Personalmangel, hoher Lautstärkepegel und körperliche Belastung: In der Kita werden Sie täglich mit vielen Anforderungen konfrontiert. Und diese können auch für Ihre Gesundheit ganz schön belastend sein.

Wie können Belastungen in der Kita minimiert werden?

Grundsätzlich trägt die Kita-Leitung bzw. der Kita-Träger die Verantwortung dafür, für die Angestellten eine positive und gesunde Arbeitsumwelt zu schaffen. Darunter fallen konzeptionelle und organisatorische Aspekte (Qualifikationen, Weiterbildungsmaßnahmen, Kommunikation im Team, ausgewogene Kita-Verpflegung, etc.) genauso, wie bauliche Aspekte (Lärmschutz in den Räumlichkeiten, rückenfreundliche Inneneinrichtung, etc.).

Aber auch Sie als Einzelperson können viele hilfreiche Maßnahmen in Gang bringen oder sie im Team gemeinsam umsetzen. Langfristig ändern oder verbessern sich die Strukturen und Verhältnisse in Ihrer Kita natürlich nur dann, wenn alle an einem Strang ziehen – Sie, Ihr Team und die Kita-Leitung.

Praxisbeispiel 1: Der Lärmpegel in Ihrer Kita ist sehr hoch und Sie sehen dringenden Handlungsbedarf. Was können Sie tun?

  • Überlegen Sie sich, welche Maßnahmen hier helfen können: z. B. Umgestaltung der Wände, Vorhänge in den Räumen, Filzgleiter unter den Stuhlbeinen und Tischen, …
  • Überlegen Sie sich, wie Sie Ihre Kolleginnen und Kollegen mit ins Boot holen können: z. B. AG zur Raumgestaltung bilden, im gemeinsamen Brainstorming kreative Alternativen zu den Filzgleitern finden und diese gemeinsam umsetzen
  • Besprechen Sie Ihre Ideen mit der Kita-Leitung. Vielleicht kommen im Gespräch noch weitere Ideen, z. B. zu baulichen Maßnahmen auf. Im Anschluss kann die Kita-Leitung die anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter „abholen“ und für die Idee gewinnen.

Praxisbeispiel 2: Die Verpflegung in Ihrer Kita ist aktuell nicht sehr ausgewogen und Sie sehen dringenden Handlungsbedarf. Was können Sie tun?

  • Überlegen Sie sich, welche Maßnahmen hier helfen können: z. B. wöchentlich einen Tag festlegen, an dem Sie mit Ihrer Gruppe eine Zwischenmahlzeit mit viel Obst und Gemüse für die ganze Kita vorbereiten.
  • Überlegen Sie sich, wie Sie Ihre Kolleginnen und Kollegen mit ins Boot holen können: z. B. die Zwischenmahlzeit wöchentlich rotieren lassen. In der einen Woche sind Sie mit Ihrer Gruppe dran, in der Woche darauf übernimmt die Kollegin mit ihrer Gruppe.
  • Besprechen Sie Ihre Ideen mit der Kita-Leitung. Vielleicht kommen im Gespräch noch weitere Ideen auf. Im Anschluss kann die Kita-Leitung die anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter „abholen“ und für die Idee gewinnen.

Das Modul Verhältnisprävention / System Kita unterstützt Sie dabei, Ihre Kita zu ein einem gesunden Raum für Kinder und Angestellte zu machen. Sie haben innerhalb des Moduls die Möglichkeit, sich zwischen drei verschiedenen Themen (Kita als gesunder Raum, Gesundheit der ErzieherInnen und pädagogischen Fachkräfte / gesunde Kita-Verpflegung) für das Thema zu entscheiden, das für Sie und Ihre Kita am besten passt.

Verhaltensweisen, die Ihre Gesundheit verbessern können

Aber auch Sie können Ihre Gesundheit mit Ihrem Verhalten beeinflussen. Durch Stressbewältigungsstrategien, Entspannung und viel Bewegung sind Sie ausgeglichener und lassen sich von Herausforderungen und schwierigen Situationen nicht so leicht aus der Bahn werfen. Einige Strategien können Sie auch sehr gut im Arbeitsalltag gemeinsam mit den Kita-Kindern umsetzen – sportliche Aktivitäten sowieso.

Auch Ihre Ernährung spielt eine wichtige Rolle für Ihre Gesundheit. Ihr Körper und Ihr Geist bleiben fitter, wenn Sie sich ausgewogen ernähren. Probieren Sie aus, den Schokoriegel durch einen Apfel, durch Beeren oder durch ungesüßte, getrocknete Früchte zu ersetzen und den Kaffee mit Milch und Zucker durch ein erfrischendes Zitronenwasser oder einen grünen Tee. Vielleicht merken Sie bereits nach kurzer Zeit eine positive Veränderung – und Sie zeigen gleichzeitig den Kindern, dass ein Snack oder ein Getränk nicht immer süß sein muss.

Wir freuen uns auch über eine ausführliche Rückmeldung per E-Mail an: kita@fit-4-future.de

Jetzt bewerben