Flaschentanz: einfaches Geschicklichkeitsspiel

Machen Bewegung Brainfitness
Lesedauer 1 min. Lesedauer

Kleine Wasserflaschen, ein Tennisball und eine Strumpfhose – das ist alles, was Sie für das Spiel zur Hand haben müssen. Spielspaß ist garantiert!

Wo spielen Sie das Spiel?

Das Spiel funktioniert zu Hause genauso, wie in der Kita. Die „Zutaten“ haben Sie sicher schnell zur Hand oder können Sie einfach von den Kindern mitbringen lassen.

Wie funktioniert der Flaschentanz?

Stellen Sie mehrere kleine Wasserflaschen in einer Reihe auf. Nehmen Sie einen Tennisball und stecken Sie ihn in das Fußende einer Strumpfhose. Die erste Spielerin oder der erste Spieler zieht die Strumpfhose nun halb auf den Kopf, wie eine Mütze. Sie muss fest auf dem Kopf sitzen, denn nun geht’s los: Nur durch die Bewegung des Kopfes wird mit dem baumelnden Tennisball versucht die Wasserflaschen umzuwerfen. Der Einsatz der Hände ist dabei natürlich strengstens verboten ;).

Welche Variante passt am besten?

Je nach Spieleranzahl, Alter oder Laune können Sie das Spiel spielen:

Variante 1: Stellen Sie zwei Reihen auf und lassen Sie zwei Kinder gegeneinander im Wettbewerb antreten. Wer die Flaschen zuerst umgeworfen hat, hat gewonnen.

Variante 2: Eine Spielerin oder ein Spieler darf nacheinander antreten. Dabei wird die Zeit gestoppt, die gebraucht wird, um alle Flaschen aus der Reihe umzuwerfen. Wer hat am wenigsten Zeit gebraucht?

Variante 3: Ganz entspannt – bei dieser Variante geht es nur um den Spaß und die Geschicklichkeit. Hier ist jeder der Sieger, der Freude daran hat, die Flaschen zu treffen und purzeln zu sehen.

Viel Spaß beim Spielen!

Jetzt bewerben!