Fangbecherspiel selbst basteln

Machen Brainfitness
Lesedauer 2 min. Lesedauer

Langeweile? Zu viel Energie? Dann hilft diese Bastelidee dabei, wieder die richtige Balance zu finden und Spaß zu haben. Der Fangbecher ist alleine und in der Gruppe ein toller Zeitvertreib. Schöne Nebeneffekte des lustigen Spiels für Groß und Klein: Die Koordination wird geschult und Plastikmüll wiederverwendet.

Bastelmaterial für den Fangbecher

  • Leere Plastikflasche
  • Bunte Schaumstoff- oder Kartonpapier-Blätter
  • Eine dünne Schnur
  • Eine Holzkugel oder Styroporkugel
  • Eine Schere und ein Teppichmesser
  • Ein Bleistift
  • Eine Heißklebepistole
  • Evtl. Flüssig- oder Bastelkleber
  • Bunte Filzstifte
  • Bastelunterlage oder ein Holzbrett

Fangbecherspiel selbst basteln - Benötigte Materialien

Fangbecher-Bastelanleitung: So geht’s

1. Für den Fangbecher aus recyceltem Material eignet sich eine 1,5 Liter PET-Flasche optimal. Werbeetiketten und Klebereste sollten gegebenenfalls entfernt werden, damit die Flasche bearbeitet werden kann. Sie oder das Kind schneiden mit einer Schere die Plastikflasche ca. 15 cm unterhalb des Verschlusses ab, sodass ein trichterförmiger Behälter übrigbleibt. Es kann auch mit einem Teppichmesser gearbeitet werden - das sollte aber die erwachsene Person übernehmen. Zum Schluss ggf. die abgeschnittene Kante mit der Schere sauber zurechtschneiden.

Fangbecherspiel selbst basteln - Bild 1

2. Im nächsten Schritt überlegt sich das Kind, wie die Flasche mit den Schaumstoff-Blättern beklebt werden soll. Ob mit Blumen, Bäumen oder mit einer bunten Unterwasserwelt. Hier kann sich das Kind austoben und auf die bunten Schaumstoff-Blätter die Formen und Figuren mit einem Bleistift aufzeichnen. Bei Bedarf können Schablonen zum Nachzeichnen verwendet werden.

Fangbecherspiel selbst basteln - Bild 2

3. Dann wird alles sauber mit der Schere ausgeschnitten. Helfen Sie  dem Kind, sollten die Formen oder Figuren schwer zum Ausschneiden sein. Wenn die Schaumstoff-Blätter nicht selbstklebend sind, kann mit Hilfe eines Flüssig- oder Bastelklebers eine Seite zum Aufkleben bestrichen werden. So werden nach und nach alle Formen und Figuren an dem Fangbecher befestigt. Alles gut festdrücken und trocknen lassen.

Fangbecherspiel selbst basteln - Bild 3

4. In der Zwischenzeit wird sich dem Wurfgeschoss gewidmet. Ob runde oder eierförmige Holzkugeln oder Styroporkugeln: Alles eignet sich hierfür als Gewicht. Sollte noch keine Einkerbung in der Kugel vorhanden sein, so ritzen Sie diese mit der Spitze der Schere oder dem Teppichmesser in das Wurfgeschoss ein. Die Einkerbung wird später zur Befestigung der Schnur benötigt. Damit die Kugel nicht zu eintönig aussieht, kann sie mit Filzstiften bemalt werden. Bei einer Blumenwiese auf dem Fangbecher kann die Kugel beispielsweise wie eine Biene angemalt werden. Bei einer Unterwasserwelt wie ein Fisch. Je bunter, desto schöner.

Fangbecherspiel selbst basteln - Bild 4

5. Um die Kugel mit dem Fangbecher zu verbinden, wird eine dünne Schnur von ca. 30-40 cm benötigt. Stechen Sie zuerst mit einem spitzen Gegenstand (Schere, Nagel, …) ein Loch mittig in den Schraubverschluss der Flasche. Durch dieses Loch führt das Kind anschließend das eine Ende der Schnur und verknotet es doppelt im inneren des Bechers, sodass die Schnur nicht mehr herausrutschen kann. Das andere Ende wird mit Hilfe der Heißklebepistole an der Einkerbung der Wurfkugel festgeklebt. Hier muss vorsichtig mit dem Kleber gearbeitet werden, da dieser sehr heiß ist. Wenn der Kleber getrocknet ist, kann ein erster Versuch gestartet werden, die Kugel in den Becher zu werfen.

Fangbecherspiel selbst basteln - finales Bild

Basteln Sie mehrere Fangbecher, so kann ein richtiger Wettbewerb veranstaltet werden. Wer trifft in einer bestimmten Zeit am häufigsten den Becher? Je mehr Kinder oder auch Erwachsene mitmachen, desto lustiger wird es.

Wir freuen uns auch über eine ausführliche Rückmeldung per E-Mail an: kita@fit-4-future.de