Bewegungsspiel: Handtuch-Bobfahrt

Lesen Machen Bewegung
Lesedauer 1 min. Lesedauer

Handtuch trifft Bob. Was dabei herauskommt? Ein lustiges neues Bewegungsspiel, an dem nicht nur Kita-Kids Spaß haben.

Das brauchen Sie dafür

  • 1 Handtuch
  • Je mehr Familienmitglieder, um so lustiger

So geht’s

Suchen Sie sich einen Raum mit einem möglichst glatten Boden. Teppichboden geht auch, allerdings brauchen die „Bob-Helfer“ dann etwas mehr Kraft. Auf dem Boden breiten Sie ein großes Handtuch aus. Der Bobfahrer oder die Bobfahrerin – also ein Kind – setzt sich mitten auf das Handtuch.

Jetzt kann der Spaß beginnen: Das Kind wird von ein oder zwei Familienmitgliedern in Kreisen, Linien oder mit unterschiedlichem Tempo durch den Raum oder die Wohnung gezogen (auf Türschwellen achten – die können weh tun).

Variante 2

Sitzt das Kind stabil im „Handtuch-Bob“, kann die Schwierigkeitsstufe gesteigert werden. Während es in der Wohnung umhergezogen wird, kann es im Raum liegende Gegenstände einsammeln, transportieren und wieder abladen.

 

Besonders praktisch: Das Bewegungsspiel macht Spaß – und es trainiert gleichzeitig die kindliche Ganzkörperspannung und den Gleichgewichtsinn.

 

Probieren Sie es mal aus. Viel Spaß dabei!

Jetzt bewerben!