Atemübung mit Kuscheltier

Machen Brainfitness
Lesedauer 2 min. Lesedauer

Entspannt durch bewusstes Atmen. Bei dieser Atemübung beobachtet das Kind die Atembewegungen des Bauches mit Hilfe eines Kuscheltieres.

Atmung geschieht normalerweise unbewusst und von allein. Bewusst auf die eigene Atmung zu achten, hilft aber beim Entspannen – und zwar nicht nur den Erwachsenen, sondern auch schon den Kleinsten. Mit Atemübungen wird tiefes und bewusstes Atmen geübt und auch die Konzentration ist danach viel besser.

Machen Sie die folgende Atemübung mit Kuscheltier am besten gemeinsam mit Ihrem Kind zu Hause oder auch mit den Kindern in Ihrer Kita-Gruppe. Führen Sie dabei mit ruhiger Stimmung durch die Übung.

Das benötigen Sie für die Atemübung

  • Ein Kuscheltier pro Kind
  • Eine bequeme Unterlage pro Kind

So funktioniert die Atemübung mit Kuscheltier

  1. Das Kind legt sich gemütlich auf der Unterlage auf den Rücken – mit dem Kuscheltier in Reichweite und den Armen ruhig neben sich auf der Unterlage. Um für die Übung ruhig zu werden, können Sie die Aufmerksamkeit des Kindes auf die Umgebung lenken. Es kann sich ein bisschen im Raum umsehen und still und ganz für sich beobachten und nachhorchen, was es zu sehen und zu hören gibt.
  2. Wenn etwas Ruhe eingekehrt ist, kann sich das Kind das Kuscheltier auf den Bauch legen. So, dass es auf dem Bauch einen guten Halt hat. Das Kind kann sich dabei auch vorstellen, dass sich das Kuscheltier zum Schlafen hinlegt.
  3. Beim tiefen Einatmen in den Bauch soll das Kind nun bewusst darauf achten und beobachten, dass sich das Kuscheltier so weit nach oben hebt wie möglich. Beim Ausatmen soll das Kuscheltier auf dem Bauch so weit in Richtung Boden sinken wie möglich.
    Beides soll ganz sanft geschehen. Das Kind kann sich dabei vorstellen, dass es das Kuscheltier durch das Ein- und Ausatmen in den Schlaf wiegt.
  4. Die Atmung wird mehrere Male wiederholt. Wenn das Kuscheltier herunterfällt, ist das nicht schlimm. Es wird einfach wieder auf den Bauch gesetzt.
  5. Zum Ende der Übung lenken Sie die Aufmerksamkeit des Kindes wieder auf die Umgebung im Zimmer. Das Kuscheltier wird vom Bauch genommen, erst die Hände und Füße, dann die Arme und Beine gestreckt und bewegt – und weiter geht’s im Alltag.

Wir wünschen Ihnen einen entspannten Moment mit Ihrem Kind oder den Kindern in Ihrer Kita-Gruppe.

Wir freuen uns auch über ausführlicheres Feedback per E-Mail an: kita@fit-4-future.de

Jetzt bewerben!