Achtsamkeitsübung: Ameisen beobachten

Lesen Brainfitness
Lesedauer 1 min. Lesedauer

Ameisen sind faszinierend für Kinder. Sie sind so klein, aber so stark. So viele und doch so koordiniert. Und sie eignen sich wunderbar für eine Achtsamkeitsübung mit den Kleinen.

Warum sind Achtsamkeitsübungen für Kinder wichtig?

Der Alltag ist hektisch. In der Kita gibt es mit den anderen Kindern viel zu erleben. Zu Hause warten kunterbunte Spielsachen auf ihren Einsatz und auf dem Spielplatz wird es auch nochmal richtig spannend! Ein Kita-Kind ist ständig auf Achse und muss im Laufe des Tages viele Sinneseindrücke und Erlebnisse verarbeiten.

Genau wie die Erwachsenen brauchen aber auch Kinder Zeit, um ruhig zu werden, im Moment zu bleiben und sich zu erden. Achtsamkeitsübungen können prima dabei helfen und sind ganz einfach in den Alltag integrierbar – zu Hause und in der Kita.

Ameisen beobachten: eine einfache Achtsamkeitsübung

Für diese Achtsamkeitsübung reicht es, ins Freie zu gehen – auf die Terrasse, in den Innenhof, in den Garten oder den Park. Ameisen gibt es zum Glück überall. Beobachten Sie gemeinsam, was die Ameisen gerade machen. Unterhalten Sie sich mit Ihrem Kind oder den Kindern in Ihrer Kita darüber, was sie gerade sehen können:

Bauen die Ameisen gerade etwas? Schleppen sie gemeinsam einen Gegenstand von A nach B? Was könnten die Ameisen mit dem Gegenstand wohl vorhaben? Wohin laufen die Ameisen wohl gerade? Und ist es nicht großartig, welche Kraft sie haben und dass sie so toll zusammenarbeiten?

Aus den Beobachtungen ergeben sich wunderbare Gespräche. Die Kinder können sich auf eine ganz bestimmte Sache konzentrieren und dabei zur Ruhe kommen.

Wir freuen uns auch über eine ausführliche Rückmeldung per E-Mail an: kita@fit-4-future.de